Testberichte

FlixBus Testbericht – mit dem Fernbus quer durch Deutschland

This post is also available in: Englisch

Flixbus ist eine von vielen neuen Busunternehmen die seit Anfang 2013 mit einem großen Streckennetz wichtige Verkehrsknotenpunkte bedienen. Für meine Reise von Hamburg nach Köln und zurück habe ich mich dazu entschlossen das ganze einmal auszuprobieren – hier ist mein Flixbus Testbericht.

Hintergrund: Im Januar fiel das Monopol der Deutschen Bahn für Fernreisen innerhalb Deutschlands, seitdem ist es wieder möglich per Fernbus wesentlich günstiger durch Deutschland zu reisen. Schon nach kurzer Recherche stieß ich auf zahlreiche neue Busunternehmen die seit Beginn des Jahres auf den Markt drängen und sich mit günstigen Preisen versuchen ihren Platz im Fernbusgeschäft zu sichern. Gute Zeiten für uns Reisende, denn die Preise sind aufgrund der hohen Konkurrenz derzeit noch sehr niedrig! Für meine Reise nach Köln ergab sich FlixBus (zur Buchungsseite) als die beste Wahl hinsichtlich Fahrplan und Preis.

Über Flixbus
Laut Wikipedia existiert das Unternehmen hinter der Marke bereits seit 2011. Im Januar erfolgte die Umbenennung und die Einrichtung eines großen Fernbusnetzwerks. FlixBus ist hierbei jedoch eher als vermittler zu sehen: „FlixBus vermittelt Fahrgäste an lokale, mittelständische Busunternehmen, die eigenwirtschaftlich Fernbuslinien unter dem FlixBus-Markendach betreiben.“ (Quelle: AGB & ABB, Flixbus.de)

Preise & Buchung

Derzeit finden sich viele Lockangebote und sog. Sparpreise. Hierbei gilt: je früher man bucht, umso günstiger. Zudem sind auch Fahrten in der Woche oder zu unbeliebten Tageszeiten oftmals günstiger.

Meine Hinfahrt von Köln nach Hamburg kostete mich lediglich 17€ – ein Sparpreis, da ich 10 Tage im Voraus buchte und zudem an einem Mittwoch fuhr. Die Rückfahrt an einem Freitagnachmittag hingegen schlug mit 34€ (Normalpreis) zu Buche.

Die Buchung habe ich online durchgeführt, die Nutzerführung ist übersichtlich gestaltet und die Zahlung per PayPal lief reibungslos. Das Ticket wurde mir später als PDF per E-Mail zugesandt, inkl. Hinweis zur Haltestelle und Zeit. Nach Ausdruck des Tickets erfolgte die Kontrolle beim Fahrer per Scanner ebenfalls problemlos und schnell.

Zum Vergleich: Ein Bahnticket für die gleiche Strecke mit der Deutschen Bahn kostet derzeit 86€ (Normalpreis) bzw. 49€ (Sparpreis) bei rechtzeitiger Buchung – Ersparnis: 52€ (Normalpreis). Auch das Unternehmen HKX bietet für diese Strecke eine Zugverbindung für 48€ (Mo-Do, Sa) und 78€ (Fr, So) an – selbst in der Woche spart man mit FlixBus noch 14€ (Normalpreis).

Sitzabstand im Bus
Sitzabstand im Bus

Service & Komfort

Leider sind die üblichen Reisebusse in Europa in der Regel hierbei nicht ganz vorne dabei – gerade in Südamerika reist man wesentlich bequemer, bekommt warme Mahlzeiten gereicht und wird zudem mit aktuellen Filmen versorgt.

FlixBus bietet auf fast allen Strecken kostenloses WiFi an – so auch auf meiner Fahrt. Die Internetverbindung war zwar recht langsam, dafür funktionierte es nahezu problemlos auf beiden Strecken. Für mich eine prima Gelegenheit von unterwegs zu arbeiten! Steckdosen hingegen gab es lediglich eine – am hinteren Ausgang.

Die Sitze, der Sitzabstand und die Inneneinrichtung entsprachen dem Standard – jedoch schienen beide Busse brandneu. Neben Tisch und Tasche am Vordersitz hatte man zudem eine Fußstütze und konnte die Sitze ein wenig nach hinten verstellen. Gepäck ließ sich reichlich im Gepäckraum des Busses verstauen, zudem gab es über den Sitzen kleine Gepäckfächer für schmale Taschen oder Jacken.

Im Bus konnte man Getränke und Snacks beim Fahrer kaufen. Überdies bat sich die Möglichkeit die Boardtoilette zu nutzen – auch diese war neu und sauber.

Zum Vergleich: Die Sitze in den ICEs der Deutschen Bahn sind wesentlich bequemer und bieten mehr Beinfreiheit. Auch die Tatsache das man sich im Zug frei bewegen kann lässt die Bahn hier besser dastehen. Beim WiFi hingegen punktet FlixBus – ein toller Service!

 

Zeit (Dauer & Pünktlichkeit)

Hiermit sind wir auch schon beim größten Schwachpunkt angekommen. Busfahren ist im Vergleich zur Konkurrenz auf der Schiene und in der Luft mit Abstand die langsamste Art der Fortbewegung. Hinzu kommt die Abhängigkeit von der Verkehrssituation – bei dichtem Verkehr oder Stau kann eine Reise mit dem Bus zur wahren Geduldsprobe werden.

Für die Hinfahrt am Mittwoch benötigten wir 6,5h und waren damit lediglich 30min zu spät. Die Rückfahrt am Freitagnachmittag hingegen artete zu einer äußerst langwierigen Fahrt aus – aufgrund von zahlreichen Staus und der Tatsache das wir zwischendurch längere Pausen einlegen mussten, um die Lenkzeiten des Fahrers einzuhalten, benötigte ich satte 10h statt der geplanten 6h.

Zum Vergleich: Die Bahn benötigt für die Strecke HH-Köln lediglich 4h ohne Umstieg. Mit dem Flugzeug ist man in nur 1h am Flughafen Köln/Bonn.

Die Busse waren brandneu - jeder Sitz verfügt über einen Sicherheitsgurt
Die Busse waren brandneu – jeder Sitz verfügt über einen Sicherheitsgurt

Sicherheit

Wie bereits angeführt handelte es sich bei den Bussen um brandneue Modelle, ausgestattet mit Sicherheitsgurten an allen Sitzen. Zu Beginn der Fahrt wurden wir darauf hingewiesen die Gurte anzulegen und während der Fahrt ständig angeschnallt zu bleiben.

Die Fahrweise aller Fahrer war sowohl auf der Autobahn als auch in der Stadt angemessen. Dennoch muss ich anmerken das 2 von 4 Fahrern während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung telefonierten und SMS schrieben – gerade auf der Autobahn kann dies gefährlich werden.

 

Personal

Alle Busfahrer waren äußerst freundlich und zuvorkommend, gaben bereitwillig Auskunft und halfen bei der Verladung des Gepäcks. Bei Staus versuchten sie diese, wenn möglich, zu umfahren und erwiesen sich dabei als äußerst flexibel. Zudem wurden wir über Lautsprecheransagen über aktuelle Verspätungen und die Verkehrslage auf dem Laufenden gehalten.

 

Fazit

[review] Wenn du darüber nachdenkst mit Flixbus zu reisen: über die Flixbus-Buchungsseite erfährst du mehr über verfügbare Strecken, Zeiten und Preis.
 

Bist auch Du schon mit FlixBus gefahren? Wie war Deine Erfahrung?

Teile deine Meinung gerne mit uns indem du unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlässt.
Gerne kannst Du diesen und weitere Beiträge per Facebook oder Twitter teilen – die entsprechenden Buttons findest du im linken Bereich. Ich würde mich freuen!

p.s.: Beide Fahrten erfolgten komplett auf eigene Kosten, FlixBus ist nicht an der Erstellung dieses Berichts beteiligt.

5 Comments

Click here to post a comment
  • meinfernbus.de kann ich auch nur empfehlen. Da gibt’s dann auch mehr Haltestellen im süden Deutschlands, um uns hier unten mal nicht ausser acht zu lassen (:

  • I had to wait over and hour when traveling from Dortmunt to Colgone. As result I miss the concert of a band I have been following since I was a child. The company would offer no compensation as they stated that they will only do it if the bus is more than 120 minutes late. They expect one to wait for an hour and a half in the cold and not to complain about this

Wer schreibt hier?

Ich bin Steve. Seit 2012 erkunde ich als Teilzeitnomade unseren schönen Planeten in Etappen und teile meine Tipps auf dieser Seite mit Gleichgesinnten...[mehr]

mein Online-Sprachkurs


In nur 3 Monaten habe ich mit Babbel Basis-Spanisch gelernt - die Kurse sind intuitiv und sehr günstig, der Probekurs ist kostenlos!
>> Mehr Infos von mir dazu

Meine Reisekreditkarte


Nutze ich auf all meinen Reisen: kostenlose Visakarte, weltweit Geld abheben. Ich war positiv überrascht von den Sicherheitsmaßnahmen die im Notfall greifen:
> hier habe ich mehr Infos dazu

Survival Kit für jede Reise


Rucksack, Ausrüstung, Versicherung, Ressourcen uvm. - hier findest du alles was du für dein nächstes Abenteuer brauchst!

Meine Bücher


Der kompakte Reiseführer für Argentinien - mit Tipps zur Vorbereitung und konkreten Insider-Infos für deine Zeit vor Ort plus Wanderführer!


In diesem preiswerten, 88 seitigen eBook habe ich meine Erfahrungen von mehreren Chilereisen kompakt & übersichtlich aufbereitet.

Guides nach Ländern & Regionen









Backpacking Tipps




On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

Meine Reiseversicherung


In Sachen Auslandskrankenversicherung sind die Pakete der Hanse-Merkur sehr empfehlenswert. Ich habe bereits sowohl die normale als auch die Langzeitversion auf meinen Reisen genutzt und bin sehr zufrieden!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?