Reiseführer Europa

Geschichte hautnah: die besten Sehenswürdigkeiten in Sarajevo

Der Baščaršija-Platz in der Altstadt ist eine der Sehenswürdigkeiten in Sarajevo

This post is also available in: Englisch

In diesem Reiseführer zeige ich dir die besten Sehenswürdigkeiten in Sarajevo, zudem gebe ich Tipps für Unterkunft und Restaurants – so kannst du deine Zeit vor Ort optimal ausnutzen!

Sarajevo. Diese Stadt war in der Vergangenheit oft im Zentrum dramatischer Ereignisse: zum einen wegen dem Attentat welches den 1ten Weltkrieg auslöste, zum anderen aufgrund der mehr als 3 jährigen Belagerung in den 90er Jahren während des Bosnienkriegs. Zwar sind die Narben der Geschichte noch überall zu sehen, jedoch leben genau an diesem Ort heute viele Völker und Religionen in Frieden miteinander – Kirchen, Moscheen und Synagogen stehen nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Dementsprechend trägt Sarajevo auch den Beinamen „Klein-Jerusalem“.

Wer sich für Geschichte interessiert kann diese in Sarajevo hautnah erleben. Auf der anderen Seite ist Sarajevo jedoch auch jung und dynamisch, verfügt über coole Bars und Cafés sowie stylische Hostels. Hinzu kommt das man als Deutscher hier einen guten Stand hat – viele Einheimische sprechen sogar fließend Deutsch und sind sehr freundlich und hilfsbereit.

[box type=“info“ ]Du willst in den Balkan?
Auf der großen Balkan-Übersichtsseite findest du alle benötigten Infos um deine Reise zu planen! Für die Vorbereitung ist die Packliste für Langzeitreisen und das Backpacker Survival Kit hilfreich.[/box]

1) Sehenswürdigkeiten in Sarajevo

Die folgende Auflistung an Sehenswürdigkeiten in Sarajevo ist meine persönliche Auswahl an empfehlenswerten Aktivitäten die sich entspannt in einem kurzen Aufenthalt von 1 bis 2 Tagen unterbringen lassen.

a) Innenstadt von Sarajevo

Wie bereits oben erwähnt ist Sarajevo ein Schmelztigel verschiedener Kulturen und Religionen – nirgends wird dies so deutlich wie im Stadtzentrum. Hier reiht sich ein Gotteshaus ans andere.
 
Aufgrund seiner Kompaktheit ist die Innenstadt bequem zu Fuß zu erkunden, hierbei werden durch die vielen Einschusslöcher auch die Spuren des Bosnienkriegs deutlich. Am besten besorgst du dir eine kleine Karte im Hostel und begibst dich auf Erkundungstour!
 

In der Innenstadt von Sarajevo stehen die Gotteshäuser verschiedener Religionen Tür an Tür
In der Innenstadt von Sarajevo stehen die Gotteshäuser verschiedener Religionen Tür an Tür
 

b) Baščaršija-Platz

Die Sehenswürdigkeit in Sarajevo schlechthin ist dieser Platz im osmanisch geprägten Teil der Altstadt. Ein sehr beliebtes Motiv ist hier der Sebilj-Brunnen in der Mitte des Platzes.
 
Vor Ort solltest du dir auf jeden Fall die vielen kleinen Handwerksläden ansehen in denen neben Kaffee-Sets aus Kupfer auch Kugelschreiber aus Munitionsresten gefertigt werden. Zudem kannst du dich hier in einer der vielen Čevabdžinicas und Cafés stärken – probiere bei dieser Gelegenheit unbedingt den bosnischen Kaffee!

Der Sebilj-Brunnen auf dem Baščaršija-Platz in der Altstadt
Der Sebilj-Brunnen auf dem Baščaršija-Platz in der Altstadt
 

c) gelbe Bastion

Vom Baščaršija-Platz ausgehend gehst du am Sebilj-Brunnen vorbei weiter bergan und hältst dich danach links, vorbei an einem der zahlreichen Friedhöfe erreichst du einen der schönsten Aussichtspunkte der Stadt (zudem kostenlos!). Insbesondere während des Sonnenuntergangs empfehlenswert!

Die gelbe Bastion - einer der besten Aussichtspunkte der Stadt
Die gelbe Bastion – einer der besten Aussichtspunkte der Stadt
 

d) Lateinerbrücke

Diese Steinbogenbrücke ist zugleich eine der ältesten Brücken der Stadt und zudem Schauplatz des Attentats von 1914 auf Franz Ferdinand, welches später den 1ten Weltkrieg auslöste. Genauer gesagt ereignete sich das Attentat am Nordende der Brücke – hier findet sich heute eine Gedenktafel sowie ein kleines Museum.

Die Lateinerbrücke - zentraler Ort des Attentats auf Franz Ferdinand im Jahr 1914
Die Lateinerbrücke – zentraler Ort des Attentats auf Franz Ferdinand im Jahr 1914
 

e) Uferpromenade des Miljacka

Ausgehend vom Universitätsgebäude lohnt sich auch ein Spaziergang entlang des Miljacka – hin und wieder finden hier auch Open-Air Ausstellungen statt, auf der ruhigeren der beiden Seiten auf Höhe der Akademie der Künste.
 
Im weiteren Verlauf kommt man an einem Café, an der Lateinerbrücke und dem alten Rathaus vorbei. Danach lohnt sich der Aufstieg zu einem der vielen Friedhöfe auf der rechten Seite – vor Ort wird einem das Ausmaß der kriegerischen Handlungen in Sarajevo bewusst, insbesondere wenn man auf das Alter der vor Ort Bestatteten achtet.

Die Akademie der Künste am Ufer des Miljacka
Die Akademie der Künste am Ufer des Miljacka
 

f) Tunnelmuseum

Leider haben wir es selbst nicht mehr zu diesem Museum geschafft, es wurde uns jedoch vor Ort von vielen Seite empfohlen. Wenn Du nicht den gleichen Fehler wie wir machen willst: das „Tuneli 1“ zeigt einen kleinen Teil des so wichtigen Tunnels der zur Zeit der Belagerung die einzige Landverbindung zur Außenwelt darstellte. Das Museum findet sich in der Nähe des Flughafens, von der Touristeninformation aus lassen sich Führungen buchen.

Geography of the tunnel and its environs, Photo by: Jennifer Boyer
 

2) Restaurants, Bars & Nightclub

Das Preisniveau ist im Vergleich zu Dubrovnik wieder sehr erträglich – Snacks bekommt man schon für umgerechnet 2€, reichhaltige Gerichte starten bei ca 5€.

a) Čevabdžinica Zeljo

Viele Einheimische und Touristen sind sich hier einige: dies ist die wahrscheinlich beste Čevabdžinica der Stadt. Wer also Bock auf Cevapcici hat ist hier genau richtig!
 
Adresse: Kundurdziluk 19

b) Pub/Bar Cheers

Ein ziemlich großer und sehr beliebter Pub direkt in der Innenstadt – hier haben wir das legendäre Halbfinale der WM zwischen Deutschland und Brasilien gesehen und uns entsprechend wohl gefühlt ;)
 
Adresse: Muvekita 4

c) osmanisches Viertel / Altstadt

Wir haben meist in kleineren Imbissläden im osmanischen Viertel gegessen – hier gibt es deftige Gerichte & leckere Suppen. Zudem sind die Preise hier sehr in Ordnung.
 
In Sachen Nachtleben findest du eine lebendige Szene mit vielen guten Bars und Pubs in der Altstadt, in Clubs kommt man meist nur auf Einladung – diese werden in der Innenstadt verteilt. Am besten fragst du hierzu in deinem Hostel nach.

Bosnischer Kaffee - sehr lecker!
Bosnischer Kaffee – sehr lecker!
 

3) Unterkunft in Sarajevo

Das Hostel Massimo ist ein recht neues Hostel und kommt recht modern daher – im Herzen von Sarajevo inkl. Frühstück und WiFi. Die Zimmer (Dorms & Einzelzimmer) sind sehr schön und sauber. Das Personal ist äußerst freundlich und spricht teilweise sehr gut deutsch – wir haben sehr gute Empfehlungen für Restaurants und Sehenswürdigkeiten bekommen!
 
Weitere Unterkünfte findest du auf der Sarajevo-Übersichtsseite von Booking.

Blick von der gelben Bastion auf Sarajevo
Blick von der gelben Bastion auf Sarajevo
 

4) empfehlenswerter Reiseführer

Der folgende Reiseführer gilt als die beste Ressource für die Stadt, hier findest du viele weitere Tipps und zusätzlich auch Karten die dir bei der Orientierung vor Ort helfen.
 
trescher sarajevo reiseführerSarajevo Reiseführer, Trescher Verlag

Wahrscheinlich der beste deutschsprachige Reiseführer für die Planung einer Reise nach Sarajevo. Detallierte Stadtrundgänge durch alle Viertel – Umfangreiche Hintergrundinformationen zu Kultur und Architektur, Geschichte und aktuellen Entwicklungen – 120 Farbfotos, 11 Übersichts- und Detailkarten – Extra-Kapitel zu den Attraktionen des Umlandes.

> gibt's bei Amazon


 

5) Weiterreise

Sarajevo verfügt über zwei Busbahnhöfe die etwas außerhalb der Stadt liegen, je nachdem wo du hinwillst musst du entweder zum zentralen Busbahnhof „Autobusna stanica“ (internationale Linien, Kroatien, Kosovo) oder zum „Autobuska Stanica Istocno“ (Montenegro, Mazedonien & Serbien).

Nach Serbien: Es gibt regelmäßige Busverbindungen nach Belgrad inkl. Zwischenstopps auf dem Weg. Die Fahrt dauert ca. 7-8h und kostet ca 20€.
 
Nach Kroatien & Mostar: Jeden Tag gibt es zwei Bus-Verbindungen nach Dubrovnik (Fahrtdauer ca. 6h) und Mostar (Fahrtdauer 3,5h). Für die gesamte Strecke Dubrovnik – Sarajevo habe ich ca 25€ bezahlt.
 
Alle Busverbindungen findest du auf Balkanviator, die Tickets kannst du vor Ort am Busbahnhof oder in den Büros der Busunternehmen in der Stadt kaufen – plane etwas mehr zeitlichen Puffer ein oder kaufe noch am Vortag!

Einer der vielen Friedhöfe in Sarajevo
Einer der vielen Friedhöfe in Sarajevo
 

Mehr Tipps und Sehenswürdigkeiten in Sarajevo, Bosnien und Herzegowina?

Nur raus mit der Sprache! Warst du schon vor Ort und kennst weitere Sehenswürdigkeiten in Sarajevo? Hinterlasse einen Kommentar!
 
Hinweis: Dieser Reiseführer enthält Affiliate-Links, dabei handelt es sich ausschließlich um Anbieter denen ich vertraue und Services die ich selbst sehr stark nutze und damit guten Gewissens weiterempfehle – du kannst hierüber Geld sparen & zusätzlich diesen Blog unterstützen, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.

Wer schreibt hier?

Ich bin Steve. Seit 2012 erkunde ich als Teilzeitnomade unseren schönen Planeten in Etappen und teile meine Tipps auf dieser Seite mit Gleichgesinnten...[mehr]

mein Online-Sprachkurs


In nur 3 Monaten habe ich mit Babbel Basis-Spanisch gelernt - die Kurse sind intuitiv und sehr günstig, der Probekurs ist kostenlos!
>> Mehr Infos von mir dazu

Meine Reisekreditkarte


Nutze ich auf all meinen Reisen: kostenlose Visakarte, weltweit Geld abheben. Ich war positiv überrascht von den Sicherheitsmaßnahmen die im Notfall greifen:
> hier habe ich mehr Infos dazu

Survival Kit für jede Reise


Rucksack, Ausrüstung, Versicherung, Ressourcen uvm. - hier findest du alles was du für dein nächstes Abenteuer brauchst!

Meine Bücher


Der kompakte Reiseführer für Argentinien - mit Tipps zur Vorbereitung und konkreten Insider-Infos für deine Zeit vor Ort plus Wanderführer!


In diesem preiswerten, 88 seitigen eBook habe ich meine Erfahrungen von mehreren Chilereisen kompakt & übersichtlich aufbereitet.

Guides nach Ländern & Regionen









Backpacking Tipps




On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

Meine Reiseversicherung


In Sachen Auslandskrankenversicherung sind die Pakete der Hanse-Merkur sehr empfehlenswert. Ich habe bereits sowohl die normale als auch die Langzeitversion auf meinen Reisen genutzt und bin sehr zufrieden!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?