Reiseführer Südamerika

10 Reisetipps & Sehenswürdigkeiten in Cartagena, Kolumbien (inkl. Reiseroute)

Hier zeige ich dir meine liebsten Sehenswürdigkeiten in Cartagena und gebe Tipps zu Unterkünften, Restaurants & Touren vor Ort

Direkt an der Karibikküste gelegen ist Cartagena mit seiner kolonialen Altstadt eines der beliebtesten Ziele Kolumbiens. In diesem Artikel stelle ich meine persönlichen Tipps für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Cartagena, aber auch außerhalb vor.

Cartagena eignet sich perfekt als erste Station in Kolumbien, da sich hier ein Städtetrip (inkl. Optionen für Tagestrips) prima mit Strandurlaub auf den nahegelegenen Inseln verbinden lässt.

Mein Routenvorschlag: Ich habe die ersten 3 Tage nahe der Altstadt inkl. Ausflug zum El Totumo Vulkan (halber Tag) verbracht, war danach 2 Tage auf der Isla de Rosario (per Boot von Cartagena) und bin zum Abschluss für 2 Tage in den kleinen Fischerort Rincon del Mar gereist (über Cartagena & San Onofre). Danach kannst du entweder per Flieger von Cartagena weiterreisen (idealerweise verbringst du dazu einen extra Tag in Cartagena) oder du nutzt die direkten Busverbindungen nach Santa Marta (6h) und Cali (11h) von San Onofre aus.

Wenn du in Cartagena bist, solltest du vor allem den vorgelagerten Inseln einen Besuch abstatten!
 

1) Altstadt erkunden

Wie bereits zu Anfang erwähnt, ist die koloniale Altstadt eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Cartagena und gleichzeitig in Kolumbien. Der gut erhaltene historische Stadtkern wurde 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist das beliebteste Reiseziel im gesamten Land.

Entweder erkundest du die recht sichere Altstadt auf eigene Faust, zu Fuß, den Eingang findest du direkt am malerischen, gelben Uhrenturm. Eine zweite, empfehlenswerte Option ist die Teilnahme an einer kostenlosen, auf Trinkgeldern basierenden Stadttour, die täglich auf dem Platz vor den Toren der Altstadt angeboten wird.

ein der sehenswürdigkeiten in kolumbien ist die hübsche altstadt
Der Grund für Cartagenas Popularität ist ohne Zweifel ihre wunderschöne Altstadt!
Die koloniale Altstadt von Cartagena ist durchaus beeindruckend, egal zu welcher Tageszeit
 

2) Abend-Spaziergang auf der Stadtmauer

Der historische Stadtkern ist umgeben von einer insgesamt 11km langen Stadtmauer, die größtenteils begehbar ist. Ein Spaziergang auf eben dieser bietet eine ganz andere Perspektive und zeigt den Kontrast zwischen dem altem Stadtkern und dem modernen Hochhäusern in Bocagrande.

Am besten hebst du dir diese Tour für den späten Nachmittag auf, dann ist es weniger heiß, das Licht ist besser für Fotos und du kannst die Gelegenheit für einen Sunset-Drink im Cafe del Mar nutzen – der schönste Spot für den Sonnenuntergang in Cartagena!

Die Stadtmauer ist ein beliebter Hangout-Spot bei Locals und Touristen
…hier findest du auch das Cafe del Mar
 

3) Castillo San Felipe de Barajas

Wenn du Cartagena von oben sehen möchtest, ist das Castillo San Felipe ein ausgezeichneter Spot. Die imposante, gut erhaltene, Festung war Schauplatz einiger Schlachten und liegt auf einem kleinen Hügel vor den Toren der Altstadt.

Neben den gewaltigen Festungsanlagen und einem System unterirdischer Gänge, die das Castillo durchziehen, wird dir erst hier die Ausdehnung Cartagenas bewusst – man kann die gesamte Bucht überblicken. Definitiv eine der Sehenswürdigkeiten in Cartagena die du besuchen solltest!

Das Castillo San Felipe ist eine der Sehenswürdigkeiten in Cartagena die du unbedingt besuchen solltest – von dieser gewaltigen Festung kannst du die ganze Stadt überblicken
 

4) Getsemani

Einst ein verrufener Stadtteil, hat sich Getsemani in den letzten Jahren zum hippen Hotspot entwickelt. In dem Stadtteil, der sich direkt südlich an die Altstadt anschließt, findest du heute coole Streetart sowie zahlreiche Restaurants, Bars und Unterkünfte.

Auch wir haben in diesem Teil Cartagena übernachtet (s.u.) und uns den ein oder anderen Drink im quirligen Nachtleben rund um die Plaza de la Trinidad gegönnt.

Getsemani ist das Hipster-Viertel der Stadt, hier trifft koloniale Architektur…
…auf bunte, beeindruckende Streetart!
 

5) El Totumo Vulkan

Wenn du schon immer mal in warmen Vulkanschlamm baden wolltest, hast du hier die Chance dazu. Was sich vielleicht etwas befremdlich anhört ist in den letzten Jahren vor allem bei Backpackern immer beliebter geworden.

Der Vulkan liegt ca. 1h außerhalb von Cartagena und wird von den Einheimischen „betrieben“ die dich bei der ganzen Aktion „unterstützen“. Im Detail heißt dass, das 2 Leute die Gäste im Schlammbad mit dem Schlamm einreiben, ein weiterer Helfer nimmt Handys und Kameras in Empfang um Fotos für dich zu machen (empfehlenswert, da du komplett mit Schlamm bedeckt sein wirst) und dann wären da noch die Damen die dich anschließend beim Bad im angrenzenden See ordentlich waschen (überall, glaubt mir!) – dementsprechend solltest du ca.15.000 COP für Trinkgelder einkalkulieren.

Meine Empfehlung:
Buche eine Tour in Cartagena – wir haben für den Transfer, Eintritt und ein leckeres Mittagessen am Strand 70.000 COP gezahlt. Achte darauf für das Schlammbad nur alte Sachen anzuziehen, da der Schlamm ganz schön hartnäckig ist und sich kaum komplett rauswaschen lässt (schwarze Streifen bleiben zurück)!

Der El Totumo gehört eher zu den ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten in Cartagena, da…
…man hier ein Bad im warmen Schlamm des Vulkans nimmt ;)
 

6) Islas del Rosario

Zwar hat auch Cartagena Strände, jedoch sind diese wegen des nahen Hafens nicht ganz so empfehlenswert. Richtiges Karibikfeeling kommt erst auf den vorgelagerten Inseln, wie z.B. den Islas del Rosario, auf – hier findest du die besten Strände in Cartagena!

Wir haben 3 Nächte auf der Isla Grande übernachtet, unter Kokospalmen und mit weissem Strand direkt vor der Haustür. Neben dem Sprung ins Wasser, kannst du hier auch verschiedene Aktivitäten in Angriff nehmen, wie z.B. Schnorcheln, SUP oder Kajak fahren – sogar fluoreszierendes Plankton gibt es in den Lagunen.

Meine Empfehlung:
Als Unterkunft kann ich das „Paraiso Secreto“ nur wärmstens empfehlen, ein Hostelkollektiv aus 6 Hostels auf einem tollen Anwesen das zu seiner Zeit für sehr viel Geld von Smaragdhändlern als Feriendomizil errichtet wurde. Ich war im Golden Frog Hostel, dort kannst du sowohl Mehrbettzimmmer, als auch Privatzimmer buchen.

Bedenke, dass die Boote von Cartagena aus nur am Morgen zur Insel fahren, der Rücktransfer findet am Nachmittag statt (Buchung direkt am Hafen neben der Altstadt und in deiner Unterkunft auf der Insel).

Die Isla Grande war ein sehr relaxter Zwischenstopp
Meine Unterkunft auf Isla Grande: das Golden Frog Hostel
 

7) Rincon del Mar

Von allen Tipps und Sehenswürdigkeiten in Cartagena, ist dieser noch am ehesten ein wahrer Geheimtipp den selbst viele Einheimische nicht kennen. Rincon del Mar ist ein kleines, typisches karibisches Fischerdorf mit tollem Sandstrand 2,5h südlich von Cartagena.

In den letzen Jahren hat sich der Ort mehr und mehr unter abenteuerlustigen Backpackern herumgesprochen, mittlerweile sind ein paar kleine Hostels und eine Tauschschule entstanden (eine der günstigsten Orte im Land um seinen Tauchschein zu machen!). Von hier solltest du unbedingt auch einen Tagestrip zu den nahegelegenen Islas de San Bernardo unternehmen.

Meine Empfehlung:
Von Cartagena aus reist du am besten per Bus bis San Onofre (i.d.R. gibt es jede Stunde eine Verbindung), den meisten Komfort hast du bei Expreso Brasilia. In San Onofre werden bereits einige Moto-Taxi-Fahrer auf dich warten, für 10.000 COP bringen sie dich zu deiner Unterkunft. Ich kann hier das Blue Sea Cottage sehr empfehlen (in meiner Hotel-Übersichtsliste findest du dazu eine persönliche Bewertung).

Rincon del Mar's Strand ist ein echter Geheimtipp zwischen den ganzen bekannten Sehenswürdigkeiten in Cartagena und liegt knapp 2,5h Fahrt südlich der Tourimetropole!
 

8) Islas de San Bernardo

Wie bereits im vorigen Punkt erwähnt, solltest du unbedingt diese Inselgruppe ansteuern wenn du Rincon besuchst. Die Inseln Tintipan und Mucura sind wahre Traumziele mit weißen Stränden und kristallklarem Wasser, während du als Kontrast dazu mit Islote die dichtbesiedeltste Insel der Welt besuchen kannst.

Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst empfiehlt sich eine Übernachtung auf der kleinen Insel Mucura, ansonsten lassen sich die Inseln auch mit einem Tagestrip von Rincon del Mar aus besuchen. Eine weitere, etwas ausgefallenere Option ist das Hostel en Augua, eine Art schwimmendes Hostel zwischen Tintipan und Mucura – hierfür kannst du einen Transfer per Boot von Cartagena buchen (das Gesamtpaket ist jedoch recht teuer).

Die San Bernardo Inseln sind ein weiterer Spot mit traumhaften Stränden…
…und vielen Palmen, wie hier auf Mucura
 

9) Authentische, lokale Küche genießen

Durch die Dichte an Sehenswürdigkeiten in Cartagena und den damit verbundenen Touristenmassen, ist es recht schwierig die authentischen Lokale ausfindig zu machen, die zudem Gerichte zu normalen Preisen anbieten. Zwischen den belebten Plätzen mit den typischen Touri-Restaurants, die Pizza und Pasta anbieten gibt es diese jedoch noch immer.

La Mulata ist eines dieser Lokale, welches sich in einer Seitengasse der Altstadt befindet – hier stehen vor allem karibische Meeresfrüchte- und Fischgerichte im Mittelpunkt. Mein persönlich liebstes Restaurant war jedoch La Cocina de Pepina in Getsemani, hier lohnt sich jedoch frühes kommen, da man sich meist auf eine Liste setzen lässt und nach ca. 30 Minuten zurückkehren kann – die Gerichte sind nicht nur sehr lecker sondern auch sehr fair bepreist!

Eine willkommene Abwechslung from Sightseeing: typische, regionale Küche zu guten Preisen (hier: Ceviche im La Mulata)!
 

10) Unterkunft in Cartagena

Hotel Fegali – direkt im hippen Stadtteil Getsemani gelegen, genau zwischen der San Felipe Festungsanlage und der historischen Altstadt. Die Familie die das Hotel betreibt ist zudem äußerst freundlich und bereitet ein leckeres individuelles Frühstück für jeden Gast zu (im Preis enthalten). Definitiv die beste Wahl in Cartagena, wenn du ein Privatzimmer in guter Lage suchst!

Mama Waldy Hostel – dieses gemütliche Hostel liegt ebenfalls in Getsemani, ist jedoch etwas in die Jahre gekommen. Dennoch: die Preise waren niedrig, das Personal größtenteils nett und das Frühstück gut, wenn auch limitiert. Leider war die Bar auf der Dachterasse, sowie der Whirlpool während unseres Besuchs nicht in Betrieb – auch kann es, je nach Gästen, recht laut werden. Die neue Eigentümerin kommt aus Deutschland und hat bereits damit begonnen einige Mängel zu beseitigen um das Hostel zurück zu altem Glanz zu führen. Alles in allem dennoch eine solide Wahl für Backpacker.

Weitere Unterkünfte in der Gegend findest du in meiner Hotel-Übersichtsliste.

Unser Private im Mama Waldy Hostel, direkt im hippen Stadtteil Getsemani
 

Weitere Tagestouren

Einige der in diesem Artikel angesprochenen Tagesausflüge lassen sich über GetYourGuide auch vorab buchen, dort findest du eine große Auswahl weiterer Touren in Cartagena. Hier ein paar Highlights:

 

Mein Video-Reiseführer für Cartagena

Wie gewohnt habe ich meine Reise auch in Videoform dokumentiert. Darin findest du alle hier genannten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Cartagena:

 

Weitere Tipps & Sehenswürdigkeiten in Cartagena?

Warst du selbst auch schon in Kolumbien? Welche Empfehlungen & Sehenswürdigkeiten in Cartagena kennst du noch? Wenn du Tipps hast die auf jeden Fall in einen Urlaub vor Ort gehören: ab damit in die Kommentare!

Rincon Kolumbien Reisetipps
Sonnenuntergang am Strand von Rincon
 
Hinweis: Dieser Reiseführer enthält Affiliate-Links, dabei handelt es sich ausschließlich um Anbieter denen ich vertraue und Services die ich selbst sehr stark nutze und damit guten Gewissens weiterempfehle – du kannst hierüber Geld sparen & zusätzlich diesen Blog unterstützen, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.
 

Wer schreibt hier?

Ich bin Steve. Seit 2012 erkunde ich als Teilzeitnomade unseren schönen Planeten in Etappen und teile meine Tipps auf dieser Seite mit Gleichgesinnten...[mehr]

mein Online-Sprachkurs


In nur 3 Monaten habe ich mit Babbel Basis-Spanisch gelernt - die Kurse sind intuitiv und sehr günstig, der Probekurs ist kostenlos!
>> Mehr Infos von mir dazu

Meine Reisekreditkarte


Nutze ich auf all meinen Reisen: kostenlose Visakarte, weltweit Geld abheben. Ich war positiv überrascht von den Sicherheitsmaßnahmen die im Notfall greifen:
> hier habe ich mehr Infos dazu

Survival Kit für jede Reise


Rucksack, Ausrüstung, Versicherung, Ressourcen uvm. - hier findest du alles was du für dein nächstes Abenteuer brauchst!

Meine Bücher


Der kompakte Reiseführer für Argentinien - mit Tipps zur Vorbereitung und konkreten Insider-Infos für deine Zeit vor Ort plus Wanderführer!


In diesem preiswerten, 88 seitigen eBook habe ich meine Erfahrungen von mehreren Chilereisen kompakt & übersichtlich aufbereitet.

Guides nach Ländern & Regionen









Backpacking Tipps




On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

Meine Reiseversicherung


In Sachen Auslandskrankenversicherung sind die Pakete der Hanse-Merkur sehr empfehlenswert. Ich habe bereits sowohl die normale als auch die Langzeitversion auf meinen Reisen genutzt und bin sehr zufrieden!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?