Backpacking Tipps Reisebudget

So kannst Du deine Weltreise finanzieren – 19 einfache Tipps

Weltreise finanzieren: mit den folgenden 19 Tipps kommst du deinem Ziel näher
Weltreise finanzieren: mit den folgenden 19 Tipps kommst du deinem Ziel näher

Auf den Wunsch folgt oft die Frage: Wie kann ich meine Weltreise finanzieren? Meist braucht es dazu weniger Zeit & Opfer als du denkst, da sich im Alltag sehr viele Einsparpotentiale verbergen. Hier zeige ich dir wie du schnell und einfach deinem Wunsch näher kommst!

Je nach Reiseroute und ausgewählten Ländern kannst du bei gutem Mix eine Weltreise schon ab 12.000 – 15.000€ pro Jahr angehen. Um die Weltreise finanzieren zu können habe ich viele Spartipps aus meiner persönlichen Geld-Sparphase zusammengetragen!

1) Analysiere deine Ausgaben

Ganz am Anfang musst du logischerweise eine Bestandsaufnahme machen um einen Überblick zu bekommen.

Also: Schreibe dein fixes monatliches Einkommen, sowie fixe Ausgaben wie Miete auf und stelle sie gegenüber. Nimm überdies deine ‚flexiblen‘ Ausgaben aus den letzten 30 Tagen auf (Kinokarten, Essen gehen, Einkaufen, Sprit…). Unterteile somit in Einnahmen, Fixkosten, flexible Kosten.

 

2) separates Konto

Dieser Schritt ist ganz wichtig, er legt den Grundstein für dein Reisebudget. Um sicherzustellen das du deine täglichen Ausgaben und Einnahmen nicht mit deinen Ersparnissen mischst solltest du ein separates Konto eröffnen.

Also: Eröffne ein Konto ohne Kontoführungsgebühren und weitere Verpflichtungen, welches du fortan nur für Einzahlungen nutzt. Am besten nutzt du ein Kontomodell das dir später auf Reisen die unkomplizierte Auszahlung im Ausland ermöglicht, z.b. das DKB-Cash.

 

3) Mietkosten senken

Oftmals stellt die Miete den höchsten Faktor bei den Ausgaben dar, wenn du hier einsparen kannst bedeutet dies viel Geld auf deinem Sparkonto…Monat für Monat!

Also: Prüfe ob Du dich verkleinern kannst, z.B. in eine WG ziehst oder ob du gar bei Deinen Eltern wieder einziehen kannst (ich weiß das ist oftmals nicht einfach, aber so sparst du am meisten Zeit und Geld!).

 

4) Auto abmelden (& verkaufen)

Dieser Schritt ist vor allem ratsam wenn du in der Stadt wohnst, am Auto hängen viele Kosten: Versicherung, hohe Spritkosten, Reparaturkosten, TÜV…

Also: Schaue dich nach Alternativen um – öffentlicher Nahverkehr, Fahrgemeinschaft oder gar Fahrrad. Wenn du dein Auto sogar verkaufen kannst könnte dies eine Menge neues Geld in die Kasse spülen.

Bahn statt Auto? Das eigene KFZ kostet jährlich eine Menge Geld
Bahn statt Auto? Das eigene KFZ kostet jährlich eine Menge Geld

5) Natur statt Fitnessstudio

Eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio kostet oftmals viel Geld, in Hamburg habe ich um die 50€ jeden Monat gezahlt – satte 600€ pro Jahr! Sport in der Natur, vor allem im Sommer, ist eine gute Alternative die nichts kostet.

Also: Stelle deinen Fitnessplan etwas um und suche dir kostenlose Alternativen z.B. Jogging, Radfahren/Mountainbiking, Klettern oder Fussball mit Freunden im Park.

 

6) Mitgliedschaften / Abos kündigen

Liest du wirklich deine Zeitung/die Zeitschrift noch regelmäßig, kannst du auf die Mitgliedschaft im Fußballverein/ADAC verzichten? Viele von uns zahlen viele monatliche Beiträge dessen man sich oft nicht bewusst ist. Hier steckt viel Einsparpotential.

Also: Schau dir deine Kontosauzüge genau an und kündige die Verträge die du schon lange nicht mehr nutzt.

 

7) überflüssige Versicherungen

Wir Deutschen neigen dazu uns überzuversichern – viele geben ihr Geld für teure oder unsinnige Versicherungen aus. Nicht selten haben wir sogar zwei Versicherungen für ein und dieselbe Sache, ohne davon zu wissen.

Also: Schau dir deine Versicherungspolicen genau an, kündige die überflüssigen knallhart!

 

8) Verkaufe deine Schätze

Noch besser als Ausgaben einzusparen ist es Geld einzunehmen, unter Umständen schlummern wahre Schätze in deinem Keller die du schon lange nicht mehr nutzt!?

Also: Mache eine Bestandsaufnahme deiner Besitztümer und verkaufe deine wertvollsten Gegenstände bei eBay, auf einem Flohmarkt oder evtl. bei einem Fachhändler der auch aufkauft.

 

9) Zusatzjob

Bleiben wir gleich bei dem Gedanken – hast du eventuell noch Energie und Zeit einem kleinen Nebenerwerb nachzugehen? Falls ja, kann dies deine Reisekasse unter Umständen recht schnell spürbar befüllen.

Also: Höre dich bei Freunden und Kollegen um – Aushilfe für Veranstaltungen wie z.B. Festivals/Konzerte, Nachhilfelehrer, Zeitung austragen oder Barkeeper am Wochenende. Noch besser wäre es wenn Du mit deinem aktuellen Job auch nebenher Geld verdienen kannst z.B. als Webdesigner/Berater.

 

10) Wohnung temporär vermieten

Du bist oft unterwegs oder am Wochenende gar nicht zu Hause und wohnst in einer beliebten, touristischen Region? Dann verschenkst du bares Geld, da du dein Zuhause in diesen Zeiten als Ferienwohnung vermieten kannst.

Also: Stimme diese Möglichkeit zunächst mit deinem Vermieter ab und nutze Dienste wie AirBnB, erstelle ein ansprechendes Profil mit Photos und vermiete deine Wohnung in der Zeit in der Du unterwegs bist – am besten fragst du auch einen Freund um Hilfe bei der Übergabe.

Weltreise finanzieren: die eigenen 4 Wände bieten das meiste Einsparpotential
Weltreise finanzieren: die eigenen 4 Wände bieten das meiste Einsparpotential

11) leihen statt kaufen

Viele deiner Freunde haben eventuell genau die DVD, das Konsolenspiel oder das Buch schon das du gerade kaufen möchtest.

Also: Checke vor dem Kauf ob dir in deinem Freundeskreis schon jemand zuvorgekommen ist und frage nach einer Leihe.

 

12) seltener Mittagessen mit den Kollegen

Im Arbeitsalltag ist die Mittagspause die wichtigste, dementsprechend gibt man hier gerne mehr Geld aus. Insbesondere wenn man mit Kollegen unterwegs ist möchte man sich nicht die Blöße geben.

Also: Mittagspausen sind wichtig für das Betriebsklima, reduziere deine Teilnahme bei Restaurantbesuchen aber auf maximal 2 pro Woche – bring dir an den anderen Tagen etwas leckeres von Zuhause mit.

 

13) Coffee to go – no go!

Für Viele gehört der morgendliche Besuch des Coffeeshops zum Alltag. Ein Kaffee kostet dort meist zwischen 2,50€ und 4€. Dies bedeutet bei rund 250 Arbeitstagen pro Jahr 625€ bis 1000€!

Also: Koche deinen Kaffee zu Hause und besorge dir einen schicken Coffe-to-Go Becher für unterwegs ;)

 

14) selber kochen statt Lieferservice / Restaurantbesuch

Wenn du öfter selbst kochst sparst du dir die im Vergleich wesentliche höhere Rechnung für den Pizzalieferservice oder gar das Restaurant.

Also: Wenn dich Freunde nach einem gemeinsamen Essen fragen schlage eine Dinnerparty vor – die ist günstiger und zudem macht gemeinsames kochen Spaß!

 

15) Privatparty statt Club

Gleiches gilt für das Nachtleben – Eintrittspreise & Drinks lassen einen Abend geldtechnisch schnell zur Kostenfalle werden.

Also: Gehe bevorzugt auf private Feiern wie z.B. WG-Parties oder schmeiße selber eine – hierbei sparen alle. Eine gute Idee ist eine „Buddelparty“, bei der jeder seine Lieblingsgetränke mitbringt – oder wie wäre es mal wieder mit einer Runde Looping Louie? Huiii! :D

Ein Sommerabend mit mitgebrachten Getränken - Abendgestaltung muss nicht viel Geld kosten
Ein Sommerabend mit mitgebrachten Getränken – Abendgestaltung muss nicht viel Geld kosten

16) Günstiger einkaufen

Der allwöchentliche Einkauf der Lebensmittel stellt einen weiteren erheblichen Kostenblock dar, obwohl wir im europäischen Vergleich hier ganz gut dastehen.

Also: Schau ob du bestimmte Produkte beim Discounter noch günstiger einkaufen kannst und wechsele eventuell den Supermarkt.

 

17) Laster ablegen (rauchen & trinken)

Nicht nur geldtechnisch auch gesundheitlich ist dieser Punkt äußerst ratsam. Sowohl die Ausgaben für Tabakwaren als auch für Alkohol lassen in kurzer Zeit ein wahres Vermögen zusammenkommen.

Also: reduziere den Konsum oder stelle ihn ganz und gar (für einige Zeit) ein. Du wirst staunen wie viel Geld du einsparst!

 

18) Auf teure Reisen verzichten

Eigentlich versteht sich dieser Schritt ja von selbst, dennoch sollte man hier auch Festivals und Kurztrips mit einbeziehen – schließlich geht man bald ja für lange Zeit auf Reisen.

Also: Nutze deine Urlaubszeit um deine Familie und Freunde zu sehen, gehe einem Nebenjob nach – bald werden sich all deine Opfer auszahlen!

 

19) Lass dir Geld schenken

Jedes Jahr gibt es Geschenke von den Lieben – Geburtstag, Weihnachten evtl. sogar Ostern. Verzichte auf Unnützes und lasse dir Geld schenken!

Also: Erkläre dein Vorhaben und wünsche dir Geld oder auch einen Amazon Gutschein um dir später wichtige Ausrüstungsgegenstände zu kaufen. Im Gegenzug kannst du immaterielle Geschenke machen z.B. zum Abendessen in deiner Wohnung einladen.

 
Noch mehr praktische Tipps:

 

Mehr? Wie konntest du deine Weltreise finanzieren?

Gerne würden ich diesen Artikel mit mehr praktischen Tipps bereichern, fällt dir noch etwas ein? Kommentiere fleißig und gib mir einen Daumen hoch wenn dir der Artikel gefallen hat!
 
Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links für Seiten und Produkte die ich selbst auf meinen Reisen nutze und daher uneingeschränkt empfehlen kann – durch Nutzung dieser Links entstehen dir keinerlei Zusatzkosten oder -gebühren.
[mashshare]

 
Gratis eBook "48 Reisetipps" & Ressourcen!
Erhalte das 4 teilige Backpacker Starter Kit mit eBook, Packliste, Videos und Reiseführern per Mail.Trage Dich dazu einfach in meinen Newsletter ein (Abmeldung jederzeit möglich):

kostenloses eBook - 48 nützliche Reisetipps

 

Hilfreich für jede Reise

Weitere praktische Empfehlungen findest du in meinem Backpacker-Survival-Kit!

Wer schreibt hier?

Ich bin Steve. Seit 2012 erkunde ich als Teilzeitnomade unseren schönen Planeten in Etappen und teile meine Tipps auf dieser Seite mit Gleichgesinnten...[mehr]

mein Online-Sprachkurs


In nur 3 Monaten habe ich mit Babbel Basis-Spanisch gelernt - die Kurse sind intuitiv und sehr günstig, der Probekurs ist kostenlos!
>> Mehr Infos von mir dazu

Meine Reisekreditkarte


Nutze ich auf all meinen Reisen: kostenlose Visakarte, weltweit Geld abheben. Ich war positiv überrascht von den Sicherheitsmaßnahmen die im Notfall greifen:
> hier habe ich mehr Infos dazu

Survival Kit für jede Reise


Rucksack, Ausrüstung, Versicherung, Ressourcen uvm. - hier findest du alles was du für dein nächstes Abenteuer brauchst!

Meine Bücher


Der kompakte Reiseführer für Argentinien - mit Tipps zur Vorbereitung und konkreten Insider-Infos für deine Zeit vor Ort plus Wanderführer!


In diesem preiswerten, 88 seitigen eBook habe ich meine Erfahrungen von mehreren Chilereisen kompakt & übersichtlich aufbereitet.

Guides nach Ländern & Regionen









Backpacking Tipps




On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

Meine Reiseversicherung


In Sachen Auslandskrankenversicherung sind die Pakete der Hanse-Merkur sehr empfehlenswert. Ich habe bereits sowohl die normale als auch die Langzeitversion auf meinen Reisen genutzt und bin sehr zufrieden!