Reiseführer Europa

10 Tipps & Sehenswürdigkeiten in Manchester – mein Wochenend-Guide

In Manchester findet sich historisches in Koexistenz mit modernem - in diesem Beitrag verrate ich meine besten Tipps & lohnenswerte Sehenswürdigkeiten in Manchester.

Einst als „Cottonopolis“ berühmt hat sich Manchester vom Industriestandort zum modernen, kreativen Zentrum im Nordwesten Englands gemausert. In diesem Artikel verrate ich meine besten Tipps & Sehenswürdigkeiten in Manchester, die super in einen Wochenendaufenthalt passen.

Wer durch Manchester spaziert, sieht noch an manchen Stellen Zeugnisse der Zeit als die Stadt das Zentrum der Baumwollindustrie, und damit verbunden der industriellen Revolution, war. Nach dem Niedergang der Textilindustrie schrumpfte die Einwohnerzahl massiv, die Stadt musste sich neu erfinden und wurde schnell zum Vorreiter auf dem Gebiet der Informatik (z.B. durch Alan Turing).

In den letzten Jahren erlebte die Stadt einen wahren Boom, da sie sich zum Magneten für Kreative aller Art, Tech-Firmen und Start-Up's entwickelt hat. Die Innenstadt von Manchester ist daher geprägt von moderner Architektur, viel Streetart, hippen Cafés, Restaurants und Co-Working-Spaces. Es lassen sich aber aber auch einige historische Sehenswürdigkeiten in Manchester besuchen, die von der Blütezeit der Baumwollindustrie erzählen.

1) Castlefield, Rathaus, John Rylands Library, 10:00h

Um die Geschichte Manchesters zu verstehen empfiehlt sich zunächst ein Spaziergang durch Castlefield. Der von Kanälen durchzogene Stadtteil war einst das Herz des Baumwollhandels, wurde großflächig restauriert und steht heute unter Denkmalschutz.

Im Anschluss lohnt sich der Besuch des Rathauses und der John Rylands Library – diese beeindruckende Bibliothek wurde von der Frau John Rylands‘ in Gedenken an ihren Mann errichtet, der mit Baumwolle zum Millionär wurde.

Für diesen Teil würde sich in jedem Fall auch eine geführte Tour empfehlen, so erfährt man mehr über die geschichtlichen Hintergründe der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Manchester. Es gibt sowohl Free Walking Tours (basierend auf Trinkgeld), als auch eine Vielzahl an offiziellen Stadttouren (Kostenpunkt: £8.00).

Das Rathaus ist eines der historischen Sehenswürdigkeiten in Manchester…
…eine andere ist die beeindruckende John Rylands Library
 

2) Mittag im Home Sweet Home, 13:00h

Das Home Sweet Home liegt nur 5 Minuten von der Bibliothek entfernt und bietet eine breite Auswahl an leckeren Speisen (inkl. vegane Optionen) in gemütlichem, hippen Ambiente. Wenn du bereits Richtung Northern Quarter gehen möchtest, findest du auch dort einen Laden. Hauptgerichte kosten um die 10€.

Die Versuchung war einfach zu groß: Süßkartoffel Pommes & Pulled Pork! ;)
…und die Einrichtung passt ebenfalls!
 

3) Northern Quarter & Kaffee im Takk, 15:00h

Für mich persönlich vereint das Northern Quarter die schönsten Sehenswürdigkeiten in Manchester: tolle Streetart, eine lebendige Pub- und Livemusikszene und zahlreiche Cafés. Ein gutes Beispiel, und zugleich wahres Hipster-Mekka, ist hierbei das „Takk“. Der Kaffee ist wirklich großartig, die Bedienung freundlich, der Laden gemütlich und modern eingerichtet…kein Wunder also, dass das Takk bei digitalen Freiberuflern so beliebt ist!

Auf dem Weg zum Takk lohnt sich übrigens auch ein Abstecher ins Manchster Craft & Design Center, welches sich im restaurierten Gebäude des alten Fischmarkts befindet.

Ideal für eine Kaffeepause oder zum abarbeiten des E-Mail-Postfachs: das Café Takk
Etwas am Rande des Northern Quarter gelegen: das Manchester Craft & Design Center
 

4) ODER: Old Trafford Stadion Tour / Match / Fussballmuseum, 15:00h

Fussballfans denken bei Manchester sicher automatisch an die beiden großen Clubs der Stadt, dementsprechend ist das Old Trafford sicher eine der Sehenswürdikgkteinen in Manchester das man nicht verpassen darf. Wer es schafft an Tickets zu kommen, darf sich glücklich schätzen, ansonsten empfiehlt sich die 70 minütige Stadiontour in Angriff zu nehmen (Kosten: 10€).

Ein weiterer Tipp ist das, direkt im Zentrum gelegene, National Football Museum. Das Museum ist kostenfrei und voll mit Erinnerungsstücken und Stories aus der Welt des Fussballs – natürlich mit einem starken Fokus auf den englischen Fussballbetrieb.

Ein wahrer Tempel für Fusballfans: das Old Trafford
 

5) Livemusik im Castle Hotel, 19:00h

Bands wie Morrissey, Oasis, New Order, die BeeGees oder The Smiths haben Manchesters Musikszene in den vergangenen Jahrzehnten international bekannt gemacht. Ein Besuch eines Live-Konzerts gehört also quasi zum Pflichtprogramm. Auch hierfür bist du im Northern Qaurter an der richtigen Adresse!

Ich kann vor allem das Castle Hotel in der Oldham Street empfehlen, hier gibt es täglich Konzerte und der Pub ist auch gemütlich! Andere beliebte Live-Venues sind Band on the Wall, das Gorilla oder das Night & Day (ebenfalls Oldham Street).

Manchester ist Heimat so einiger bekannter Bands, Zeugnisse davon findet man ebenfalls in den Straßen des Northern Quarters
Live Performances gibt es im Castle Hotel jeden Tag: von aufstrebenden Indie-Elektro Künstlern bis hin zu etablierten Acts ist alles dabei
 

6) Frühstück im Federal Cafe, 10:00h

Ein leckeres Frühstück mit gutem Kaffee ist die solide Grundlage für unseren zweiten Tag in Manchester. Das Federal Café ist hierfür der perfekte Anlaufpunkt, die Auswahl an Frühstücksoptionen hat es in sich (auch vegane Optionen) und die Kaffeekreationen mit Aussie-/Neuseeländischem Einschlag bringen die Lebensgeister zurück. Yummie!

Das Federal Café ist der Anlaufpunkt für Frühstück & Brunch im Zentrum Manchesters
Ein guter Grund das Hotelfrühstück auszuschlagen: Eggs Benedikt & leckerer Cappuccino!
 

7) Streetart im Northern Quarter, 11:00h

Beim gestrigen Aufenthalt im Northern Quarter sind dir sicher schon einige Murals, Paste-Ups und vielleicht sogar die eine oder andere Installation aufgefallen. Dementsprechend bietet sich für den zweiten Tag eine Streetart-Tour an, um mehr über die Hintergründe der Werke und Künstler zu erfahren. Skyliner Street Art bietet in unregelmäßigen Abstand (meist am Sonntag) solche Touren an.

Alternativ kannst du natürlich auch selbst auf Erkundungstour gehen, indem du dich schlichtweg mit offenen Augen durch die Seitenstraßen des Northern Quarters bewegst. Wenn Streetart nicht so dein Ding ist, solltest du die kleinen Läden im Northern Quarter näher anschauen – darunter finden sich wahre Perlen. Falls du in die Co-Working-Szene der Stadt hineinschnuppern möchtest, lege ich dir das Ziferblatt in der Edge Street ans Herz. Cooles Konzept!

Solche riesigen Graffiti's findest du in vielen Ecken der Stadt
…die zahlreichen Murals & Paste-Ups sind für mich auf jeden Fall Teil der Sehenswürdigkeiten in Manchester die die Transformation der Stadt symbolisieren
 

8) Lunch bei Evelyn's, 13:00h

Unter den vielen coolen Restaurants im Northern Quarter hat mir das Evelyn's, mit seinem offenen, grünen Raumkonzept besonders gefallen. Aber nicht nur das: auch das Essen hier ist super, wiederum mit einer tollen Auswahl und Optionen für Veganer (siehe Webseite).

Ein weiterer Restauranttipp im Northern Quarter ist das Evelyn's
 

9) Streifzug durch Ancoats, 15:00h

Im Gegensatz zum Northern Quarter ist der benachbarte Stadtteil Ancoasts noch ein wahrer Geheimtipp. Anocoats ist das, was das Northern Quarter vor 10 Jahren war: ein aufstrebender Stadtteil, in dem alte Industriegebäude wiederentdeckt und restauriert werden, viele neue Cafés, Start-Ups und Läden siedeln sich hier an.

Ancoats war einst das Zentrum der Textilfabriken und erlebt gerade seinen Aufschwung, ein Streifzug durch den Stadtteil lohnt sich allemal.

Auch in Ancoats findest du Streetart, Kanäle…
…und hippe Coffeeshops, mit dem entscheidenden Unterschied das hier wesentlich weniger los ist als im benachbarten Northern Quarter
 

10) Dinner in der Corn Exchange & Pubcrawl, 19:00h

Für das letzte Abendessen empfehle ich die Corn Exchange, das Gebäude der alten Getreidebörse wurde komplett restauriert und ist nun Heimat vieler verschiedener Restaurants. Gerade bei schmuddeligem Wetter ist die, komplett überdachte, Corn Exchange ein guter Anlaufpunkt. Von allen Restaurants kann ich hier vor allem das Mowgli (indisch) sehr empfehlen!

Um noch ein wenig von der Pubkultur Manchesters mitzunehmen solltest du im Anschluss eine kleine Kneipentour in Angriff nehmen. Neben dem Castle Hotel sind z.B. the Crown & Kettle, the Marble Arch oder the Ancoats Lad beliebte, authentische Läden.

Zum Abschluss auf ein letztes Pint ins Castle Hotel
 

Anreise & Unterkunft

Manchester ist von allen großen Flughäfen in Deutschland per Direktflug zu erreichen, die Preise sind aufgrund der großen Konkurrenz zudem sehr niedrig. Ich selbst bin auf der Strecke Manchester – Hamburg mit Eurowings geflogen und konnte durch den Rückflug am Abend auch den Sonntag noch komplett nutzen.
 
In Sachen Unterkunft kann ich das super gelegene MotelOne – Royal Exchange sehr empfehlen. Ich bin in einem stylischen Doppelzimmer mit eigenem Bad, TV und kostenfreiem WiFi untergekommen. Wie gewohnt ist das Frühstück reichhaltig und lecker, das Personal freundlich und das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Alle hier genannten Punkte, mit Ausnahme vom Stadion, sind vom Motel One problemlos zu Fuß erreichbar!

Weitere tolle Unterkünfte findest du auf der Übersichtsseite für Manchester bei Booking, um lange Wege zu sparen solltest du versuchen im Zentrum unterzukommen!

Das Motel One bietet modernes Design in Kombination mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis
 

Mein Video über Manchester

Während meiner Zeit in Manchester habe ich natürlich auch wieder ein Video produziert. Darin findest du alle hier genannten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Manchester:

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Manchester?

Warst du selbst auch schon vor Ort? Welche Empfehlungen & Sehenswürdigkeiten in Manchester kennst du noch? Wenn du Tipps hast, die auf jeden Fall hier hinein gehören: ab damit in die Kommentare!

Wie du siehst war das Northern Quarter eins meiner liebsten Zielen in Manchester
 
Hinweis: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Visit Britain, die mir diese individuell konzipierte Reise zur Produktion des oben eingebetteten Videos ermöglichten, mir in der Ausführung jedoch jegliche Freiheiten gaben.
Dieser Reiseführer enthält zudem Affiliate-Links, dabei handelt es sich ausschließlich um Anbieter denen ich vertraue und Services die ich selbst sehr stark nutze und damit guten Gewissens weiterempfehle – du kannst hierüber Geld sparen & zusätzlich diesen Blog unterstützen, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.

 

Wer schreibt hier?

Ich bin Steve. Seit 2012 erkunde ich als Teilzeitnomade unseren schönen Planeten in Etappen und teile meine Tipps auf dieser Seite mit Gleichgesinnten...[mehr]

mein Online-Sprachkurs


In nur 3 Monaten habe ich mit Babbel Basis-Spanisch gelernt - die Kurse sind intuitiv und sehr günstig, der Probekurs ist kostenlos!
>> Mehr Infos von mir dazu

Meine Reisekreditkarte


Nutze ich auf all meinen Reisen: kostenlose Visakarte, weltweit Geld abheben. Ich war positiv überrascht von den Sicherheitsmaßnahmen die im Notfall greifen:
> hier habe ich mehr Infos dazu

Survival Kit für jede Reise


Rucksack, Ausrüstung, Versicherung, Ressourcen uvm. - hier findest du alles was du für dein nächstes Abenteuer brauchst!

Meine Bücher


Der kompakte Reiseführer für Argentinien - mit Tipps zur Vorbereitung und konkreten Insider-Infos für deine Zeit vor Ort plus Wanderführer!


In diesem preiswerten, 88 seitigen eBook habe ich meine Erfahrungen von mehreren Chilereisen kompakt & übersichtlich aufbereitet.

Guides nach Ländern & Regionen









Backpacking Tipps




On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

Meine Reiseversicherung


In Sachen Auslandskrankenversicherung sind die Pakete der Hanse-Merkur sehr empfehlenswert. Ich habe bereits sowohl die normale als auch die Langzeitversion auf meinen Reisen genutzt und bin sehr zufrieden!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?