Backpacking Chile Steve on tour

onTour #014: Huerquehue Parque

Rafting was planed for today but the agency didn't had enough people – so i decided to go to the Huerquehue National Park. Some guys of the Hostel wanted to do hiking there, too – i joined Ingrid, Camilla, Matt (an australian family) and John (english guy,living in south america since a few years). Unfortunately it was also raining in the park so the view from the viewpoints was not the best but we enjoyed the nature, saw some lakes and a big waterfall.

(German Post) Für den ersten Tag in Pucon war aufgrund der Wettervorhersage für Dienstag erstmal ausschlafen angesagt – gegen 14h sollte es zum Rafting gehen. Nach einem guten Frühstück und weiteren netten Gesprächen mit den beiden sowie den anderen Gästen des Hostels, bekam James die Nachricht das Rafting heute leider nicht möglich war: zu wenig Leute. Um den Tag nicht ungenutzt zu lassen schloss ich mich meinem Zimmergenossen John aus England und Camilla, Ingrid und Matt aus Australien an.

Es ging in den Nationalpark mit dem komischen Namen “Huergehue” – wir nahmen einen örtlichen Minibus, der an jeder Straßenecke Leute einsammelte und wieder ausspuckte und fuhren direkt zum Eingang des Parks. Leider war es noch immer recht regnerisch – zumal wir nun in einer recht hochgelegenen Region wandern wollten. Insgesamt hatten wir um die 3h Zeit bis der letzte Bus vom Parkeingang wieder gen Pucon fuhr – dementsprechend schlug uns der Parkranger eine nette Route vor die bei gutem Tempo zu schaffen war.

Die Natur hier war so unterschiedlich im Vergleich zur Mitte und zum Norden Chiles – die ersten Minuten bewegten wir uns in einem kleinen Urwald mit Bambus, kleinen Flüßen und Brücken. Schließlich kamen wir an einen kristallklaren See und der Weg wurde breiter. Wir nutzten die Gelegenheit ausgiebig für Gespräche – John befindet sich derzeit auf einer Reise durch Chile, Bolivien und Argentinien, arbeitet jedoch schon seit 5 Jahren in Südamerika als Missionar (hauptsächlich in Peru) – die 3 Australier sind eine Familie auf der Durchreise zu einer Familienfeier nach Uruguay, da Ingrid hier ihre Wurzeln hat (zudem auch in Deutschland wie man am Namen erkennen kann), Matt&Camilla starten direkt im Anschluß ihre Weltreise getrennt voneinander.

Der Weg führte uns nach ca. 1h Auf- und Abstieg zu einem großen, imposanten Wasserfall. Auch das Wasser welches von oben kam wurde immer mehr – sodass wir uns auf ziemlich glitschigen Pfaden bewegten. Nach einem Mirador, von dem man aufgrund der Wolken jedoch nicht so viel sehen konnte, entschieden wir uns den Rückweg anzutreten.

Da der Regen die Weg aufgeweicht hatte wurde der Marsch zurück zu einer Art Rutschpartie – trotz trekkingerprobter Wanderschuhe. So war es natürlich ich der im Gespräch ausrutschte und sich einmal komplett in dem Matsch packte. Glücklicherweise passierte nichts schlimmes und auch meine Kamera hatte ich zuvor in die andere Jackentasche verfrachtet.

[gmap height=”400″ address=”-39.141891, -71.634049″ zoom=”10″ maptype=”G_HYBRID_MAP”]

Ziemlich durchnässt erreichten wir den Bus zurück nach Pucon, wo wir es uns nach einer warmen Dusche vor dem Kamin des Hostels gemütlich machten. Zum Abendessen kochte jeder etwas für sich – üblicherweise viel Fleisch, da dies hier einfach grandios ist. Danach gab es Bier und weitere gute Gespräche, lustige YouTube-Videos und Stories. Für den nächsten Tag hatte ich zusammen mit John die Vulkanbesteigung gebucht – die gesamten letzten Tage war ein Aufstieg aufgrund des Wetters nicht möglich: Aufstehen war für 6:30h angesetzt, um 7h wird dann von den Bergführern entschieden.

Tags
  • thank god for google translate. haha. it’s too bad you didn’t have a clearer day for the hike. the view from the miradors gives a great display of volcan villarrica. looks like you got wet standing by that waterfall! save travels, enjoy the rest of your trip before heading back to hamburg!

About

Hey, my name is Steve. Actually I’m a guy like you that used to live the ‘normal’ life until September 2012...

Read more

My language course

With Babbel I learned Spanish within 3 months for my South America trip. Try it for free!

Most Popular






On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

My Travel Insurance