Backpacking Chile Steve on tour

onTour #011: 30 horas y 2075 km en autobus

The distances in Chile are somtemimes very large – on Thursday i had to travel the longest on my roundtrip through chile: 30hours via Bus to Concepcion on the Panamericana Road. I started my trip in San Pedro de Atacama and arrived in Concepcion on Friday evening. Tilo & Antonio picked me up and we went to Tilos, Claudias and Antonios actual home in a nice area – it was very comfortable and modern, i don't even felt like i was in Chile. Later we had an asado and made plans for the weekend: Tilo & me booked a hotel in the mountains of Chillan.

(German) Das die Distanzen in Chile mitunter groß sein können hatte ich ja bereits erwähnt – am Donnerstag stand die größte Tour dieser Reise auf dem Programm: wie der Titel aussagt verbrachte ich viel Zeit im Bus und gleichbedeutend damit auf der Panamericana.


IMG_2973_conce
Die Fahrt startete in San Pedro de Atacama am Donnerstagmorgen um kurz vor 9h: die erste Etappe führte zurück nach Santiago über Calama, Antofagasta, Copiapo und La Serena. Diesmal hatte ich eigentlich vor mir etwas mehr Luxus zu gönnen und Cama zu buchen – allerdings war die Buchung wahrscheinlich doch zu kurzfristig, sodass ich mich mit einem Platz in Semi-Cama begnügen musste. Aufgrund der Tatsache, das diese Strecke beliebt zu sein scheint war der Bus diesmal relativ gut gefüllt. Schlafen konnte ich auch nicht besonders gut, sodass ich mir die Zeit mit Filmen und lesen vertrieb.


IMG_2968_conce
Um 8h erreichte ich den zentralen Busterminal von Santiago und hatte noch 1h Zeit bis mein Anschluss nach Concepcion fuhr. So suchte ich mir eine Bank und kam nach kurzer Zeit mit einem älteren Herren aus Santiago ins Gespräch – auch er war auf dem Weg nach Conce um seine Familie zu besuchen. Die Zeit verging wie im Flug (was ist schon ne Stunde bei so nem Trip) und der Bus war der modernste den ich auf meiner Reise bisher gesehen habe.


IMG_2970_conce
Nach Conce ging es NonStop, der Bus war höchstens zur Hälfte gefüllt sodass ich es mir bequem machte und nochmal ein wenig schlafen konnte. Gegen 15h erreichte ich den Busterminal von Tilos Wahlheimat und wurde sogleich von ihm und Antonio in Emfang genommen. Irgendwie fühlte es sich gut an mal wieder deutsch sprechen zu können. Wir fuhren direkt zu Tilos/Claudias & Antonios aktueller Bleibe: ein sehr modern eingerichtetes Haus in bester Lage und Nachbarschaft – ich fühlte mich das erste mal nicht als ob ich in Chile wäre.

[gmap height=”400″ address=”Concepcion, Chile” zoom=”10″ maptype=”G_HYBRID_MAP”]

Ich wurde sogleich fürstlich umsorgt: meine Wäsche wurden gewaschen, ich bekam Bier und nach kurzer Zeit wurde der Grill angeworfen – ein paar Nachbarn kamen vorbei und wir verlebten einen lustigen, fleischreichen Abend. Tilo und ich schmiedeten sogleich Pläne fürs Wochenende und wir buchten ein Hotel in den Bergen: Skifahren und Wellness standen auf dem Program – d.h. aber auch aufstehen um 6:30h.

Tags

About

Hey, my name is Steve. Actually I’m a guy like you that used to live the ‘normal’ life until September 2012...

Read more

My language course

With Babbel I learned Spanish within 3 months for my South America trip. Try it for free!

Most Popular






On TV

Globetrotter is one of the weekly segments in the TV travel guide Check-in on DW TV. Here, video blogger Steve Hänisch will be showing his travel videos from around the world:
> find out more

My Travel Insurance