Home / Backpacking Reiseführer / Reiseführer Europa / 5 Tipps und Sehenswürdigkeiten in Sligo entlang des Wild Atlantic Way
Die besten Sehenswürdigkeiten in Sligo sind, wie so oft in Irland, direkt an der rauen Küste gelegen.
Die besten Sehenswürdigkeiten in Sligo sind, wie so oft in Irland, direkt an der rauen Küste gelegen.

5 Tipps und Sehenswürdigkeiten in Sligo entlang des Wild Atlantic Way

In diesem Beitrag fasse ich meine besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Sligo zusammen, von den weiten Stränden über das mystische Classiebawn Castle bei Mullghmore bis zum einzigartigen Tafelberg Ben Bulben. Dieser kleine Reiseführer bietet damit eine gute Planungsgrundlage für deine Zeit vor Ort.

sehenswürdigkeiten in sligo Sligo ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Tour, alle hier gelisteten Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe der Stadt. Wie in ganz Irland empfiehlt sich auch hier ein Mietwagen um frei und unabhängig unterwegs zu sein.
 
Die hier aufgeführten Sehenswürdigkeiten in Sligo sind bequem an einem Wochenende machbar, noch besser ist die Kombination mit den Counties Galway und Donegal in einem ein bis zweiwöchigen Roadtrip.
 
Zudem solltest du bei der Routenplanung etwas großzügiger mit der Zeit sein, aufgrund der vielen Aussichtspunkte auf dem Weg.

1) Sligo & Strandhill

Strandhill Beach, photo by: IrishFireside

Sligo ist bekannt für seine langen, weiten Strände. Neben einem kurzen Besuch der Innenstadt solltest du unbedingt auf einen ausgedehnten Strand-/Dünenspaziergang in Strandhill vorbeischauen. Strandhill Beach gilt zudem als sehr beliebter Spot für Surfer, dementsprechend findest du in Sligo auch Surfschulen (siehe 3).
 
Wer einkehren möchte, sollte in Strandhill unbedingt im Shells Cafe vorbeischauen – nette Eigentümer, Selbstgebackenes, viele lokale Produkte und leckerer Kaffee!

2) Streedagh Strand: Spanish Armada Walk

Streedagh Strand, photo by: richardobeirne

Streedagh Strand liegt weiter nördlich und lässt sich prima mit einem anschließenden Besuch in Mullaghmore (siehe 4) verbinden. Neben der Tatsache das es sich hierbei um einen tollen 3km langen, breiten Sandstrand an einer Sandbank handelt steckt hinter diesem Ort eine beeindruckende Geschichte.
 
Genau an dieser Stelle sind nämlich 1588 drei Schiffe der Spanischen Armada an den Felsen vor der Küste verunglückt – ich empfehle dir hier eine Tour mit Auriel von Seatrails zu buchen um mehr über die Ereignisse von damals zu erfahren.

3) SUP & Surfing

Surfing in Sligo, photo by: Web Summit

Wie bereits angeklungen ist Sligo ein beliebter Surfspot. Aber nicht nur das: auch Stand Up Paddleboarding lässt sich hier sowohl im Meer als auch im nahegelegenen Garavogue River praktizieren. Hier habe ich meine ersten Versuche gemacht und recht schnell gelernt.
 
Wenn du Lust hast vor Ort einen Surfkurs oder einen Stand Up Paddlekurs zu machen kann ich dir die Perfect Day Surf School wärmstens empfehlen – eine sympathische, familiengeführte Surfschule aus Sligo.

4) Mullaghmore

Classiebawn Castle bei Mullghmore ist eine der besten Sehenswürdigkeiten in Sligo - am besten bei Sonnenuntergang genießen!

Classiebawn Castle bei Mullghmore ist eine der besten Sehenswürdigkeiten in Sligo – am besten bei Sonnenuntergang genießen!

Ganz im Norden befindet sich eine der besten Sehenswürdigkeiten in Sligo. Die Küste von Mullaghmore mit dem über ihr thronenden Classiebawn Castle verkörpert das Bild, welches jeder vor Augen hat, wenn man an Irland denkt. Zudem findest du mit Eithnas’s by the Sea ein fantastisches Seafood Restaurant in Mullaghmore (unbedingt ausprobieren!).
 
Die Aussichtspunkte erreicht man über eine kleine Küstentraße die von Mullaghmore kommend (zunächst etwas nördlich) um die kleine Halbinsel führt. Der perfekte Zeitpunkt für eindrucksvolle Bilder ist natürlich der Sonnenuntergang, hier kann man bei passablen Wetter ein beeindruckendes Farbenspiel beobachten.

5) Ben Bulben (oder auch Benbulbin)

Der Ben Bulben drohnt über Sligo und ist weithin sichtbar

Der Ben Bulben drohnt über Sligo und ist weithin sichtbar

Der wohl markanteste Punkt in der Landschaft Sligos ist zugleich das Wahrzeichen der Region und weithin sichtbar – der Tafelberg Ben Bulben mit seiner einzigartigen Form.
 
Neben der Wanderung auf den Berg ist vor allem der Blick von unten hinauf, zum Benbulbin Head beeindruckend. Eine entsprechende Wegbeschreibung für einen 1,5h Spaziergang findest du auf dieser Seite.

Unterkunft in Sligo

The Beach Bar in Templeboy liegt an einem der vielen langen Strände von Sligo

The Beach Bar in Templeboy liegt an einem der vielen langen Strände von Sligo

Direkt am Wasser, dafür etwas außerhalb von Sligo liegt „The Beach Bar“. Wie der Name erahnen lässt handelt es sich hier um einen gemütlichen Irish Pub der jedoch auch über ein Bed & Breakfast verfügt. Auch hier gibt es einen weiten Strand der bei Surfern beliebt ist, zudem sind die Leute hier sehr freundlich!
 
Wenn du etwas zentraler unterkommen möchtest empfiehlt sich in jedem Fall Sligo oder Strandhill, in der Übersicht bei Booking findest du einige gute Optionen. Wirf auch einen Blick auf die Special Deals, dabei kannst du oft ein sehr gutes Schnäppchen machen:
 


Booking.com


Die Küstenlandschaft Sligo's ist schlichtweg beeindruckend!

Die Küstenlandschaft Sligo’s ist schlichtweg beeindruckend!

Weitere Sehenswürdigkeiten in Sligo & Umgebung?

Warst du selbst auch schon im County Sligo und dem Wild Atlantic Way unterwegs? Welche Empfehlungen & Sehenswürdigkeiten in Sligo kennst du noch? Wenn du Tipps hast die auf jeden Fall in einen Urlaub vor Ort gehören: ab damit in die Kommentare!

Hinweis: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Tourism Ireland, die mir diese individuell konzipierte Reise ermöglichten, mir in der Ausführung jedoch jegliche Freiheiten gaben.
Dieser Reiseführer enthält Affiliate-Links, dabei handelt es sich ausschließlich um Anbieter denen ich vertraue und Services die ich selbst sehr stark nutze und damit guten Gewissens weiterempfehle – du kannst hierüber Geld sparen & zusätzlich diesen Blog unterstützen, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.