Home / #HolaGringo / Backpacking Chile: Pucón und der Villarrica Vulkan (Reiseführer)
Backpacking Chile: Pucon und Volcano Villarica
Backpacking Chile: Pucon und Volcano Villarica

Backpacking Chile: Pucón und der Villarrica Vulkan (Reiseführer)

This post is also available in: Englisch

Pucón und der Villarrica Vulkan locken viele abenteuerlustige in den sog. “kleinen Süden” von Chile. In diesem Backpacking Chile Reiseführer gebe ich Tipps zur Wanderung, zu weiteren Touren und sage euch welches Hostel sich als Basis eignet!

Auf den Übersichtsseiten zu Backpacking in Chile und Backpacking in Südamerika findest du weitere Infos & Reiseführer. Als Basis für die Planung deiner Reise habe ich zudem die Packliste für Südamerika und Langzeitreisen zusammengestellt!

1) Pucón (die Basis)

Wenn ihr Lust auf Abenteuer und Natur pur habt seid ihr in diesem kleinen Ort in der Region Araucania genau richtig! Im Sommer ist Pucón und der Villarrica Vulkan eines der beliebtesten Reiseziele für Chilenen da es sich direkt am großen Villarrica See befindet, welcher mit bis zu 22°C wesentlich wärmer als der Südpazifik ist.

Im Frühling und Herbst ist es weniger voll und gerade für Wanderungen und die Vulkanbesteigung herrschen angenehme Bedingungen. Ein kleines Skiressort ermöglicht Pistenspass auf dem Vulkan im Winter.

Anreise

Wie eigentlich in ganz Chile ist der Bus die günstigste und bequemste Option. TurBus bietet hier regelmäßig direkte Verbindungen von der Hauptstadt Santiago an (Dauer: 9-11h).
Ich bin von Concepcion aus angereist und habe mit 2h Aufenthalt in Temuco um die 6h benötigt (regionale Anbieter: BioBio, JAC).

Auch aus dem Süden (Osorno, Puerto Montt) und aus Argentinien (Bariloche) gibt es regelmäßige Busverbindungen nach Pucon.

On the way down from the Volcano Villarrica

2) Vulkan & andere Aktivitäten

Ich habe alle meine Ausflüge und Touren über das Hostel bei einem lokalen Anbieter gebucht – dieser heißt “Sierra Nevada” und das Tourbüro befindet sich schräg gegenüber des Rathaus auf der Hauptstraße Pucons. Die Guides sind sehr gut – insbesondere für die Vulkanbesteigung empfehlenswert!

a) Villarrica Vulkan

Keine Frage: die Besteigung des Villarrica Vulkans ist ein MUSS wenn Du in Pucón bist! Der Vulkan ist der zweitaktivste Südamerikas und war für mich der Hauptgrund nach Pucon zu reisen. Ich wollte die Tageswanderung auf mich nehmen, wusste aber auch das dies recht anstrengend wird.

Ausgestattet wurden wir von unseren Guides: Schuhe, Steigeisen, Helm, Jacke & Hose, Rucksack und Eisaxt gab es am Abend davor – um 7h morgens ging es dann Richtung Vulkan. Nach schweißtreibenden 6h erreichten wir den Kraterrand und hatten traumhafte Aussichten – zudem konnten wir einen Blick ins Kraterinnere werfen.



b) Huerquehue Park

Der Huerquehue Park ist einer von 3 Nationalparks in dieser Gegend und eignet sich perfekt für mehrtägige Wandertouren. Es gibt verschiedene Routen und die Wege sind gut markiert.
Leider hatte ich nur 3h vor Ort und bin daher nur eine der kleineren Touren gegangen – entlang eines der Seen bis hinauf zumm Wasserfall und einem schönen Aussichtspunkt.

Ich empfehle mehr Zeit mitzubringen und den “Three Lakes Hiking Trail” anzugehen!

c) Wandern / Schneeschuhwandern in El Cani

Wie bereits angesprochen liegt Pucon in der Region Araucania, der Name stammt von einer ganz bestimmten Baumsorte: die chilenische Araukarie – eine der ältesten Baumfamilien der Welt und zugleich eines der Wahrzeichen Chiles. Eine ungewöhnliche Vielzahl dieser Bäume kann man im privaten Nationalpark “El Cani” bestaunen. Dieser Park wurde von Einheimischen gegründet, welche diese Gegend vor dem Kahlschlag durch die Holzindustrie schützen wollten – somit kauften sie das Land.

“El Cani” entstammt der Sprache der Mapuche und heißt so viel wie “Der Blick der verändert” – nach dem Aufstieg zum Hochplateau werdet ihr verstehen was es damit auf sich hat! Der Besuch ist nur mit privatem Guide möglich, zudem gibt es keine markierten Wege – bei Schnee wird aus der Wanderung eine Schneeschuhwanderung (wie in meinem Fall).

d) Thermalquellen

Rund um Pucón gibt es aufgrund der vulkanischen Aktivität viele heiße Quellen – insbesondere nach der Besteigung des Vulkans eine wahre Wohltat. Am besten ihr informiert euch vor Ort über die Angebote. Wie auch in den anderen Fällen haben wir dies über das Hostel organisiert – mit Transfer vom und zum Hostel war das dennoch recht günstig.

3) Hostel in Pucon

Nach zahlreichen Empfehlungen habe ich mich für das Hostel “El Refugio” entschieden und habe diese Wahl nicht bereut – bis heute rangiert diese gemütliche Unterkunft für mich unter den Top-Hostels in Chile!
Die Lage und die Ausstattung sind ideal: direkt neben dem Busterminal von Pullmann und JAC gelegen bietet es eine urgemütliche, familiäre Atmosphäre.

Ausgestattet ist das aus Holz gebaute Hostel mit 2 Dorms (4er & 6er), 2 Doppelzimmern und in den wärmeren Monaten auch mit einem größeren Zelt im Garten – ganz besonders erwähnenswert ist jedoch der Gemeinschaftsbereich mit Kamin, Hängematte und Couch der es ermöglicht sich unkompliziert mit Gleichgesinnten auszutauschen, auch kostenfreies WiFi ist vorhanden. Zudem gibt es eine Küche und die Möglichkeit bereits über das Hostel Touren zu organisieren, was ich sehr empfehlen kann (El Refugio arbeitet mit dem o.a. Touranbieter zusammen).

Gut: gemütliche Atmosphäre, nettes Personal, Kamin, gute Lage, Touren
Nachteile: nur 2 Badezimmer, kleine Küche

Preise: 12 € im Zelt / 15 € im Dorm / 18€ im DZ
Buchung: mehr Infos & Kundenbewertungen gibt’s auf der Buchungsseite

Mehr zum Thema Backpacking Chile?

Kein Problem! Du findest auf dieser Seite viele weitere Reiseführer für Backpacking Chile mit tollen Tipps und Hostels, zudem habe ich noch Video Dokumentationen (YouTube) und Foto Essays aus diesem schönen Land im Angebot!

Weitere Beiträge zum Thema:

Gratis eBook "48 Reisetipps" & Ressourcen!
Erhalte das 4 teilige Backpacker Starter Kit mit eBook, Packliste, Videos und Reiseführern per Mail. Trage Dich dazu einfach in meinen Newsletter ein (Abmeldung jederzeit möglich):

kostenloses eBook - 48 nützliche Reisetipps

Meine Reise-Ausrüstung

EasyAcc 8400mAh PowerBankmobile Ladestation

Mit einem solchen temporären Akku kann man unterwegs iPod, GoPro, Tablet & Handy aufladen – ideal wenn man eine längere Reisezeit überbrücken muss. Auch perfekt für Hostels, da Du deine teuren Geräte nicht unbeobachtet im Zimmer aufladen musst. Sehr empfehlenswert!

> Bei Amazon ansehen
Viele weitere Anregungen für dein Reisegepäck findest du im Backpacker Survival Kit.